Use what you have Festival

Begeisterung statt Zeigefinger war das Motto des ersten USE WHAT YOU HAVE – Festival am 31. Mai und 1. Juni 2019 in Bludenz

Das ganze Wochenende über präsentierten sich diverse, nachhaltige Aussteller in der Fabrik Klarenbrunn in Bludenz. Das Festival stand ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit und Konsumbewussstsein und regte sehr zum Nachdenken an. Food Waste Cooking, ein RE-Use Markt, Kleiderzirkus, Repair-Cafe und Workshops konnten die Gäste an diesen beiden Tagen erleben. Am Sonntag gab es ein tolles Bring what you have Frühstück mit interessanten Impulsvorträgen.

Ein Lob an die Organisation von USE WHAT YOU HAVE – Festival

Organisiert wurde das Ganze von den Festival-Initiatorinnen Isolde Adamek, Brigitta Soraperra und Magdalena Türtscher, die auch für die tollen, recycleten Flyer und Plakate verantwortlich war. Kooperationspartner war unter anderem die KOJE und der Carla store

Workshop Plastikfreies Badezimmer

Ich wurde durch eine Einladung von einer Mitarbeiterin von der Koje auf das Festival aufmerksam und war sofort Feuer und Flamme. Als ich die Möglichkeit bekam, dort über mein Herzensprojekt, nachhaltiger Umgang mit unseren Ressourcen und Müllvermeidung einen Workshop zu halten, hielt sich meine Begeisterung kaum mehr in Grenzen. Plastikfreie Badezimmer war mein Workshop-Thema, das ich in ca. 45 Minuten mit viel Herzblut vorstellte. Ich durfte Samstag und Sonntag je 2 Workshops abhalten und aufzeigen welche umwelt- und gesundheitlichen Problemen durch Plastik entstehen und wie man dieses am besten vermeidet.

Aus meiner Sicht ist das Badezimmer eines der leichtesten Orte um auf Plastik zu verzichten und nutze es daher als Paradebeispiel. Ich stellte nachhaltige, selbstgemachte Produkte vor, sprach über nachhaltige Firmen und wir mischten das eine oder andere Wässerchen selber direkt vor Ort zusammen. Die Gäste konnten sich selber ein Bild vom selbstgemachten Mundwasser machen und dieses direkt ausprobieren. 

Danke

Ich war mehr als positiv überrascht auf was für ein riesiges Interesse der Vortrag gestoßen ist und wie viele nette Nachrichten ich im Nachgang erhalten habe. Von Herzen nochmals Danke für euren Support!