Feste Seife

Ob in einer Fernsehwerbung, in Zeitungsinseraten oder bei Instagram – überall werden wir von bunten Plastikbehältern mit Duschgelen, Haarshampoos und Bodylotions beworben. Die meisten Badezimmer gleichen daher oft einer Plastikfabrik und weniger einer Ruheoase. Doch die Alternative feste Seife  ist mindestens genauso effektiv und dazu auch noch umweltfreundlich und nachhaltig.

 

Wann hattest du das letzte Mal ein Stück feste Seife in der Hand?

"<yoastmark

Feste Seife für den Körper

Seife und festes Haarshampoo ist nicht nur für die Haut besser, sondern auch für unsere Umwelt. Flüssige Duschgels und Haarshampoos enthalten verschiedene Chemikalien, die Hautreizungen und Allergien auslösen können. Da Duschgels & Co großteils aus Wasser bestehen, müssten die Hersteller Zusatzstoffe beimengen, um die Produkte haltbar zu machen. Diese synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe trocknen die Haut oft aus und stehen in Verdacht, Allergien auszulösen. Dies schädigt nicht nur uns, sondern gelangt über das Abwasser in unsere Flüsse, Seen und ins Meer. Die meisten Seifen sind ein Naturprodukt und werden ohne chemische Zusatzstoffe hergestellt. Es ist auch leicht Seifen ohne Palmöl und Erdöl zu bekommen. Das beste an diesem Produkt ist, dass sie unverpackt und ohne überflüssigen Plastikmüll auskommen. Feste Seifen sind deutlich hautverträglicher, preisgünstiger und aufgrund von Verpackung und Inhaltsstoffen vor allem umweltschonender. Ich liebe es Seifen auf Märkten zu kaufen und so auch kleine Unternehmer zu unterstützen.

Festes Shampoo für den Kopf

Es gibt auch feste Haarseife für den Kopf. Ich persönlich habe jedoch noch nicht die ideale Seife für mich gefunden. Ich bin ein Riesenfan von festem Shampoo, welches es mittlerweile sogar im DM gibt. Diese Alternative kommt dem flüssigen Shampoo wohl am nächsten, da dem Produkt hier einfach gesagt nur das Wasser fehlt. Sonja, von a tinyfootstep hat bei theognc einen tollen Artikel dazu veröffentlich.  Das Shampoo wird gleich verwendet wie die Seife. Einfach Haare nass machen, die Seife anfeuchten und damit über die nassen Haare fahren bis es schäumt, ganz normal weiterwaschen. Ich verwende nach jeder Haarwäsche eine Spülung aus Apfelessig. Dazu nehme ich ca. 1 Esslöffel Apfelessig 5 Liter kaltes Wasser und spüle damit meine Haare nach der Haarwäsche. Dann nochmals kurz mit kaltem Wasser nachspülen und fertig ist die Haarwäsche. Keine Angst, der Essiggeruch verfliegt sofort.

Ein toller, kleiner Shop mit liebevoll hergestellten Seifen findest du hier.

Plastikfrei im Badezimmer

Plastikfrei im Badezimmer

Bodybutter anstatt Bodylotion

Für die ideale Pflege meiner Haut verwende ich nach dem Duschen meine selbstgemachte Bodybutter. Diese wird direkt auf die noch nasse Haut aufgetragen. Jedes Eincremen wird somit überflüssig. Auch diese Art der Körperpflege kommt komplett ohne Plastik und Müll aus. Durch die eigene Herstellung weiß ich auch genau was drin ist! Ich mische 150 g Kakaobutter und 50 g Sheabutter über einem Wasserbad zusammen und füge ein paar Tropfen eines ätherischen Öls meiner Wahl hinzu. Dann füll ich es in Muffinformen und lasse es abkühlen. Voila – fertig! 😉 Weitere tolle Rezepte findest du hier.

Wie viel Plastik hast du noch im Badezimmer? Nutzt du bereits feste Seifen und Haarshampoo?