Olivenöl, Sesamöl oder Kokosöl?

Naturbelassene Pflanzenöle sind eine einfache und tolle Möglichkeit für deine tägliche Hautpflege und als Öle für deine Haut. Weiters dienen sie oft als Basis für Cremes, Salben, Massageöle, selbstgemachte Deos und für Zahnpasten. 

Chemische Inhaltsstoffe bei gekaufter Hautpflege

Gekaufte Cremes sind meist voller chemischer Zusätze, die nicht nur unserer Haut sondern auch der Umwelt schaden. Wer empfindliche Haut hat, muss oft auf sehr teuere Apothektenkosmetik umsteigen. Doch das muss nicht immer sein. Vielleicht kann dir auch einfach nu rein Pflanzenöl helfen. 

Öle eignen sich für trockene genauso wie für fettige Haut. Es gibt aber für jeden Hauttyp verschiedene Möglichkeiten. Dafür solltest du aber die Unterschiede kennen, die ich dir nachfolgend gerne vorstelle. Pflanzenöle können verschiedenen schnell einziehen, einen Film auf der Haut hinterlassen oder nicht, für unterschiedliche Hauttypen passen und natürlich auch die Herkunft ist ein Unterscheidungsmerkmal. 

Öle für trockene Haut

Wenn die Haut sehr trocken ist und spannt, vor allem auch nach dem Duschen, ist es wichtig die Haut reichhaltig zu nähren und die Schutzbarriere zu erneuern. . Folgene Öle eignen sich besonders gut für trockene Haut:

Olivenöl 

Olivenöl beruhigt trockene Haut und wirkt entzündungshememnd. Das Öl zieht sehr langsam ein, ist es auch als Massageöl geeignet. Vorteil ist auf jeden Fall, dass man es meist eh zu Hause hat!

Kakaobutter 

Die Kakaobutter wirkt stark rückfettend und zieht nur langsam, dafür aber tief in die Haut ein. Das hilft der Haut, sich zu regenerieren und zu beruhigen. 

Sheabutter 

Sheabutter eignet sich außerordentlich gut für trockene und sogar neurodermitische Haut. So wie Kakaobutter zieht sie zwar nur langsam, dafür aber besonders tief in die Haut ein. 

Öle für empfindliche Haut 

Wenn deine Haut etwas empfindlicher ist und mit Reizungen reagiert sind die nachstehenden Öle für dich geeignet. 

Hanfsamenöl 

Das Öl wirkt aufgrund der reichhaltig vorhandenen Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren besonders entzündungshemmend. Die Heilung von irritierter Haut wird gefördert. 

Kokosöl 

Kokosöl zieht besonders schnell ein, aber nur in die oberen Hautschichten. Da es komedogen ist, ist es nicht für jede Haut geeignet, da es auch zu Unreinheiten führen kann. Kokosöl wirkt außerdem antibakteriell, fungizid und desodorierend, was es auch zu einer beliebten Zutat in Zahnpasta und Deocreme macht.

Was heißt komedogen?

Als komedogen werden Inhaltsstoffe bezeichnet, die Hautunreinheiten begünstigen. Mitesser, Pickel oder auch Akne können mit den richtigen Pflegeprodukten optimal behandelt, der Heilprozess jedoch durch die falsche Behandlung negativ beeinflusst werden. So kann es passieren, dass sich der Zustand der Haut nur verschlechtert. 

Mandelöl 

Mandelöl ist besonders gut verträglich und vielseitig einsetzbar zu sein. Selbst für empfindliche Babyhaut ist es zu empfehlen. 

Öle für unreine und fettige Haut 

Glänzende und leicht zu Unreinheiten neigene Haut, ist ständig beschäftigt sich selbst zu reinigen. Für diese Haut ist eine besonders sanfte Reinigung und Hautpflege wichtig. Folgende Öle eignen sich dafür. 

Jojobaöl

Jojobaöl schützt, die die Haut vor Wasserverlust, und entzieht so Mikroorganismen, die für unreine Haut verantwortlich sind, die Lebensgrundlange und beugt damit Mitessern und Pickeln vor. 

Sonnenblumenöl 

Das Öl aus der Sonnenblume ist ein ist aufgrund seines relativ geringen Anteils an gesättigten Fettsäuren ein besonders mild pflegendes Öl, welches schnell einzieht und dehydrierte Haut nährt. Prinzipiell eignen sich beide Sonnenblumenöle für alle Hauttypen. Praktisch ist auch, dass man es fast immer in der Küche stehen hat.

Öle für reife Haut

Reife Haut benötigt eine zellschützende Pflege, die Feuchtigkeit einschließt und zu mehr Elastizität und Straffheit verhilft. Mit der Zellalterung gehen auch Hautschädigungen einher, denen man mit den richtigen Ölen gut entgegenwirken kann. 

Arganöl 

Mein liebstes Öl ist definitv Arganöl. Das Öl zieht sehr schnell und restlos ein und nährt die Haut langanhaltend. Gerade trockener und reifer Haut hilft es, die Hautbarriere langfristig aufrecht zu erhalten und zu pflegen. 

Traubenkernöl 

Das Traubenkernöl ist ein beliebtes Anti-Aging Öl aufgrund einer antioxidativen Eigenschaften, ist jedoch sehr teuer. 

Nachtkerzenöl 

Dieses schwere Öl eignet sich nur für trockender und reifer Haut. Es hilft der Haut, sich zu regenerieren und glättet dadurch. Auch die Elastizität kann verbessert und Rötungen gemildert werden. 

Übersicht über Öle für deine Haut

 Trockene
Haut
Empfind-
liche
Haut
Unreine
und
fettige
Haut  
reife Haut
OlivenölX   
KakaobutterX   
SheabutterX   
LeinölX   
Hanfsamenöl X  
Kokosöl X  
Mandelöl X  
Walnussöl X  
Jojobaöl  X 
Sonnenblumenöl  X 
Distelöl  X 
Arganöl   X
Traubenkernöl   X
Nachtkerzenöl   X
Granatapfelkernöl   X

Du kannst die Öle nicht nur für das Gesicht sondern auch für den Körper verwenden. Ich empfehle dir, deine Haut dabei zuerst nass zu machen, dann zieht das Öl noch besser ein. Für trockene Haut kann ich dir sehr meine selbstgemachte Bodybutter ans Herz legen. Ich verwende sie seit Jahren und bin sehr zufrieden. Das Umsetzen ist kinderleicht! Sie eignet sich auch perfekt als Geschenk für deine beste Freundin. 😉 

Weitere tolle DIY für Cremes findest du hier.

Nutzt du bereits Öle für deine Haut?